Wie Sie Bambus - Terrassendielen richtig verlegen

Sie planen eine Terrasse mit Bambus Terrassendielen und möchten sie in Eigenregie bauen. Wir sind uns sicher, Sie schaffen das: Mit Muskelkraft, handwerklichem Geschick, etwas Zeit und einer Anleitung, die keine Fragen mehr offen lässt. Los geht’s:

Mit einem soliden Untergrund fängt alles an.

Egal ob aus Stein, Holz oder Bambus: Jede stabile Terrasse braucht einen soliden und ebenen Untergrund. Koffern Sie dazu die gewünschte Fläche etwa 40-80 cm tief aus und füllen ihn mit 25 – 60 cm Schotter aus. Der Schotter sorgt für Stabilität und Frostschutz. Auf den Schotter kommt nun eine 15 cm hohe Schicht mit Splitt. Splitt sorgt dafür, dass Wasser sofort abfließen kann. Wichtig ist, die Fläche schichtweise mehrfach mit der Rüttelplatte zu verfestigen. Je sorgfältiger Sie den Untergrund anlegen, desto länger hält später auch Ihre Terrasse.
Wichtig: Damit Wasser immer gut ablaufen kann, nivellieren Sie die Fläche mit 2% Gefälle vom Haus weg.

Wie wird die Unterkonstruktion einer Bambusterrasse gebaut?

Für die Unterkonstruktion einer Bambusterrasse verteilen Sie 40 x 40 cm große Steinplatten (Gehwegplatten) im Abstand von 40 cm gleichmäßig auf dem vorbereiteten Untergrund. Die Gehwegplatten sind das Fundament für die Balkenunterkonstruktion. Damit Wasser überall gut ablaufen kann und die Balkenkonstruktion nie im Wasser liegt, legen Sie auf jede Steinplatte ein Gummigranulatpad/Terrassenpad. Auf diese Fundamentplatten mit Terrassenpads verlegen Sie nun Ihre Unterkonstruktion aus Kantholz oder, noch besser, aus langlebigen, wetterfesten Alu-Trägern. Verwenden Sie zum Verbinden der Träger verzinkte Winkel- oder Längsverbinder und nicht rostende Schrauben.

Wie werden Terrassendielen aus Bambus verlegt?

Unsere hochwertigen Terrassendielen aus Bambus werden von unten mit Edelstahl-Clips unsichtbar verschraubt. Die verdeckte Verschraubung hat gegenüber der einfachen Verschraubung von oben (oder von der Seite) viele Vorteile:

• Sie verleiht jeder Bambusdiele sicheren Halt.
• Sorgt für eine gute Durchlüftung von unten.
• Die Bambusdielen können arbeiten, ohne sich zu lösen.
• Es entstehen keine Eintrittspforten für Nässe und Feuchtigkeit.
• Die Bambusterrasse sieht glatt und makellos aus und lässt sich einfacher pflegen.

Letztendlich sorgt die verdeckte Verschraubung dafür, dass Ihre Bambusterrasse glatt und makellos aussieht und auch länger hält. Zum Schluss behandeln Sie bitte alle offenen Schnittkanten mit unserem Spezial-Pflegeöl für Bambus.

Wie Sie Ihre Terrassendielen aus Bambus richtig pflegen.

Bambus ist 100 % Natur und verändert sein Aussehen im Laufe der Jahre durch Wind und Wetter, Sonneneinstrahlung und Hitze. Bambus-Planken und Terrassendielen verlieren Farbe und setzen Patina an. Deshalb empfehlen wir, ein- bis zweimal im Jahr das Terrassendeck gründlich zu reinigen und anschließend mit unserem Bambus-Pflegeöl neu einzupflegen. Eine kleine Mühe, die sich wirklich lohnt, und das Leben Ihrer Terrassendielen deutlich verlängert.

Wie Sie Bambus - Terrassendielen richtig verlegen Sie planen eine Terrasse mit Bambus Terrassendielen und möchten sie in Eigenregie bauen. Wir sind uns sicher, Sie schaffen das: Mit... mehr erfahren »
Fenster schließen

Wie Sie Bambus - Terrassendielen richtig verlegen

Sie planen eine Terrasse mit Bambus Terrassendielen und möchten sie in Eigenregie bauen. Wir sind uns sicher, Sie schaffen das: Mit Muskelkraft, handwerklichem Geschick, etwas Zeit und einer Anleitung, die keine Fragen mehr offen lässt. Los geht’s:

Mit einem soliden Untergrund fängt alles an.

Egal ob aus Stein, Holz oder Bambus: Jede stabile Terrasse braucht einen soliden und ebenen Untergrund. Koffern Sie dazu die gewünschte Fläche etwa 40-80 cm tief aus und füllen ihn mit 25 – 60 cm Schotter aus. Der Schotter sorgt für Stabilität und Frostschutz. Auf den Schotter kommt nun eine 15 cm hohe Schicht mit Splitt. Splitt sorgt dafür, dass Wasser sofort abfließen kann. Wichtig ist, die Fläche schichtweise mehrfach mit der Rüttelplatte zu verfestigen. Je sorgfältiger Sie den Untergrund anlegen, desto länger hält später auch Ihre Terrasse.
Wichtig: Damit Wasser immer gut ablaufen kann, nivellieren Sie die Fläche mit 2% Gefälle vom Haus weg.

Wie wird die Unterkonstruktion einer Bambusterrasse gebaut?

Für die Unterkonstruktion einer Bambusterrasse verteilen Sie 40 x 40 cm große Steinplatten (Gehwegplatten) im Abstand von 40 cm gleichmäßig auf dem vorbereiteten Untergrund. Die Gehwegplatten sind das Fundament für die Balkenunterkonstruktion. Damit Wasser überall gut ablaufen kann und die Balkenkonstruktion nie im Wasser liegt, legen Sie auf jede Steinplatte ein Gummigranulatpad/Terrassenpad. Auf diese Fundamentplatten mit Terrassenpads verlegen Sie nun Ihre Unterkonstruktion aus Kantholz oder, noch besser, aus langlebigen, wetterfesten Alu-Trägern. Verwenden Sie zum Verbinden der Träger verzinkte Winkel- oder Längsverbinder und nicht rostende Schrauben.

Wie werden Terrassendielen aus Bambus verlegt?

Unsere hochwertigen Terrassendielen aus Bambus werden von unten mit Edelstahl-Clips unsichtbar verschraubt. Die verdeckte Verschraubung hat gegenüber der einfachen Verschraubung von oben (oder von der Seite) viele Vorteile:

• Sie verleiht jeder Bambusdiele sicheren Halt.
• Sorgt für eine gute Durchlüftung von unten.
• Die Bambusdielen können arbeiten, ohne sich zu lösen.
• Es entstehen keine Eintrittspforten für Nässe und Feuchtigkeit.
• Die Bambusterrasse sieht glatt und makellos aus und lässt sich einfacher pflegen.

Letztendlich sorgt die verdeckte Verschraubung dafür, dass Ihre Bambusterrasse glatt und makellos aussieht und auch länger hält. Zum Schluss behandeln Sie bitte alle offenen Schnittkanten mit unserem Spezial-Pflegeöl für Bambus.

Wie Sie Ihre Terrassendielen aus Bambus richtig pflegen.

Bambus ist 100 % Natur und verändert sein Aussehen im Laufe der Jahre durch Wind und Wetter, Sonneneinstrahlung und Hitze. Bambus-Planken und Terrassendielen verlieren Farbe und setzen Patina an. Deshalb empfehlen wir, ein- bis zweimal im Jahr das Terrassendeck gründlich zu reinigen und anschließend mit unserem Bambus-Pflegeöl neu einzupflegen. Eine kleine Mühe, die sich wirklich lohnt, und das Leben Ihrer Terrassendielen deutlich verlängert.

Zuletzt angesehen