Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Bambushecken: Diese 6 Vorteile sollten Sie kennen.

Wer heutzutage eine blickdichte Hecke plant, möchte seine Privatsphäre sofort schützen und nicht erst in vielen Jahren, wenn typische Heckengehölze vielleicht mal in die Gänge gekommen sind. Richtig dicht werden die meisten dieser Gehölze jedoch nie, erst recht nicht im Winter. Ganz anders wächst und grünt dagegen eine gut geplante Bambushecke und sie schützt dabei nicht nur vor neugierigen Blicken.

Bambushecken wachsen schnell

Bambus wächst enorm schnell. Manche Bambussorten haben gleich zwei Wachstumsphasen im Jahr. Während einer Wachstumsphase wachsen neue Bambushalme innerhalb weniger Wochen bis auf ihre neue Endhöhe heran. Der Zuwachs liegt dabei zwischen einem Viertel bis einem Drittel der bisherigen Heckenhöhe.

Eine Bambushecke ist blickdickt

Bambushecken aus Schirmbambus (Fargesia) tragen auch in Bodennähe ein dichtes, grünes Blätterkleid. Ausgewachsener Bambus der Gattung Phyllostachys bildet dagegen erst ab etwa zwei Meter Höhe Seitenzweige mit Blättern aus und sorgt dort oben in luftiger Höhe für Sichtschutz. Durch den richtigen Schnitt können Sie eine Bambushecke aus Phyllostachys allerdings auch in der Höhe wirkungsvoll begrenzen. Anschließend wachsen auch im unteren Bereich Seitenzweige und sorgen dort für Sichtschutz.

Heckenbambus bildet lebendige, grüne Schutzwände

Nichts schöner als das: Bambushalme wiegen sich raschelnd im Wind und geben das wahre Geheimnis einer Bambushecke nur selten preis. Dabei brüten und tummeln sich in ihrem Schutz zahlreiche Singvögel. Im Bambus sind Vögel nicht nur vor Wind und Wetter geschützt, sondern auch vor dem Zugriff von Katzen und anderen Räubern. Das ist ein großes Plus für den naturnah gestalteten, vogelfreundlichen Garten.

Hecken aus Bambus sind wintergrün

Bambus gehört zu den immergrünen Pflanzen und begeistert Betrachter somit das ganze Jahr – auch im Winter. Das satte Grün wirkt in einer Schneelandschaft sogar besonders eindrucksvoll. Vorausgesetzt, Sie entscheiden sich für eine Bambussorte, die in Ihrer Region ausreichend winterhart ist.

Bambushecken sind pflegeleicht

Sie brauchen keinen grünen Daumen, um Ihrer Bambushecke gerecht zu werden. Die Pflege der Bambushecke ist denkbar einfach:

  • Zwei- bis dreimal im Jahr düngen, im März, Mai und August
  • Ausreichendes Gießen neuer gesetzter Pflanzen.
  • Durchdringendes Gießen bei großer Hitze und während langer Trockenperioden.

Hecken aus Bambuspflanzen sind schnittverträglich

Sie können Ihre Bambushecke frei wachsen lassen oder nach Wunsch in der Höhe oder seitlich sehr einfach trimmen. Der richtige Zeitpunkt, eine Bambushecke zu schneiden, ist wenn die neuen Halme ihre Endhöhe erreicht haben und ihre Seitenzweige entfalten. Schneiden Sie die Halme immer über einem Knoten (Nodie) ab und zwar in der Höhe, wie die Bambushecke am Ende sein soll. An den Seiten schneiden Sie nur störende, aus der Hecke fallende Halme heraus. Erfahren Sie mehr über den richtigen Schnitt Ihrer Bambushecke.

Bambushecken: Diese 6 Vorteile sollten Sie kennen. Wer heutzutage eine blickdichte Hecke plant, möchte seine Privatsphäre sofort schützen und nicht erst in vielen Jahren, wenn typische... mehr erfahren »
Fenster schließen

Bambushecken: Diese 6 Vorteile sollten Sie kennen.

Wer heutzutage eine blickdichte Hecke plant, möchte seine Privatsphäre sofort schützen und nicht erst in vielen Jahren, wenn typische Heckengehölze vielleicht mal in die Gänge gekommen sind. Richtig dicht werden die meisten dieser Gehölze jedoch nie, erst recht nicht im Winter. Ganz anders wächst und grünt dagegen eine gut geplante Bambushecke und sie schützt dabei nicht nur vor neugierigen Blicken.

Bambushecken wachsen schnell

Bambus wächst enorm schnell. Manche Bambussorten haben gleich zwei Wachstumsphasen im Jahr. Während einer Wachstumsphase wachsen neue Bambushalme innerhalb weniger Wochen bis auf ihre neue Endhöhe heran. Der Zuwachs liegt dabei zwischen einem Viertel bis einem Drittel der bisherigen Heckenhöhe.

Eine Bambushecke ist blickdickt

Bambushecken aus Schirmbambus (Fargesia) tragen auch in Bodennähe ein dichtes, grünes Blätterkleid. Ausgewachsener Bambus der Gattung Phyllostachys bildet dagegen erst ab etwa zwei Meter Höhe Seitenzweige mit Blättern aus und sorgt dort oben in luftiger Höhe für Sichtschutz. Durch den richtigen Schnitt können Sie eine Bambushecke aus Phyllostachys allerdings auch in der Höhe wirkungsvoll begrenzen. Anschließend wachsen auch im unteren Bereich Seitenzweige und sorgen dort für Sichtschutz.

Heckenbambus bildet lebendige, grüne Schutzwände

Nichts schöner als das: Bambushalme wiegen sich raschelnd im Wind und geben das wahre Geheimnis einer Bambushecke nur selten preis. Dabei brüten und tummeln sich in ihrem Schutz zahlreiche Singvögel. Im Bambus sind Vögel nicht nur vor Wind und Wetter geschützt, sondern auch vor dem Zugriff von Katzen und anderen Räubern. Das ist ein großes Plus für den naturnah gestalteten, vogelfreundlichen Garten.

Hecken aus Bambus sind wintergrün

Bambus gehört zu den immergrünen Pflanzen und begeistert Betrachter somit das ganze Jahr – auch im Winter. Das satte Grün wirkt in einer Schneelandschaft sogar besonders eindrucksvoll. Vorausgesetzt, Sie entscheiden sich für eine Bambussorte, die in Ihrer Region ausreichend winterhart ist.

Bambushecken sind pflegeleicht

Sie brauchen keinen grünen Daumen, um Ihrer Bambushecke gerecht zu werden. Die Pflege der Bambushecke ist denkbar einfach:

  • Zwei- bis dreimal im Jahr düngen, im März, Mai und August
  • Ausreichendes Gießen neuer gesetzter Pflanzen.
  • Durchdringendes Gießen bei großer Hitze und während langer Trockenperioden.

Hecken aus Bambuspflanzen sind schnittverträglich

Sie können Ihre Bambushecke frei wachsen lassen oder nach Wunsch in der Höhe oder seitlich sehr einfach trimmen. Der richtige Zeitpunkt, eine Bambushecke zu schneiden, ist wenn die neuen Halme ihre Endhöhe erreicht haben und ihre Seitenzweige entfalten. Schneiden Sie die Halme immer über einem Knoten (Nodie) ab und zwar in der Höhe, wie die Bambushecke am Ende sein soll. An den Seiten schneiden Sie nur störende, aus der Hecke fallende Halme heraus. Erfahren Sie mehr über den richtigen Schnitt Ihrer Bambushecke.

Zuletzt angesehen