Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Parc aux Bambous

60 km südlich von Toulouse in dem schönen Ort Lapenne erschufen Jean Denat und Ine Binkhorst in den letzten Jahren mitten in der Landschaft einen herrlichen Bambuspark. Auf einer Fläche von 4 Hektar finden sich neben 120 Arten von gelbem, grünem und schwarzem Bambus bemerkenswerte Bäume, Gras-Kollektionen sowie ein bezaubernder Blumengarten. Ein Vorfahre hatte das an der Hers gelegene Wald- und Wiesengelände bereits 1930 gekauft, um damit einen riesigen Baumbushain und einen 100-jährigen Phyllostachys aurea sein eigen zu nennen. Inzwischen sind aus den Bambushainen ganze Bambuswälder geworden. Ein Spaziergang durch diese imposanten Bambusreihen lässt das Herz höher schlagen und die Seele baumeln. Hier befinden sich auch größere Bambusbestände von Phyllostachys violascens, Phyllostachys vivax aureocaulis und Phyllostachys pubescens.

Der Park zeichnet sich durch seine kreativen Elemente aus! In der Mitte des Parks findet sich beispielsweise eine Pagode aus Bambus. Im Kontrast zur Natürlichkeit entdeckt man formierte Bambusskulpturen und ein Bambus-Labyrinth. Ein Wasserbecken mit weißem Lotus oder Naturteiche lockern die Landschaft auf und laden zum Entspannen ein. Im Parc aux Bambous sind Bambus und Gräser gekonnt arrangiert und bilden eine einmalige Kulisse.

Parc aux Bambous 60 km südlich von Toulouse in dem schönen Ort Lapenne erschufen Jean Denat und Ine Binkhorst in den letzten Jahren mitten in der Landschaft einen herrlichen Bambuspark. Auf... mehr erfahren »
Fenster schließen

Parc aux Bambous

60 km südlich von Toulouse in dem schönen Ort Lapenne erschufen Jean Denat und Ine Binkhorst in den letzten Jahren mitten in der Landschaft einen herrlichen Bambuspark. Auf einer Fläche von 4 Hektar finden sich neben 120 Arten von gelbem, grünem und schwarzem Bambus bemerkenswerte Bäume, Gras-Kollektionen sowie ein bezaubernder Blumengarten. Ein Vorfahre hatte das an der Hers gelegene Wald- und Wiesengelände bereits 1930 gekauft, um damit einen riesigen Baumbushain und einen 100-jährigen Phyllostachys aurea sein eigen zu nennen. Inzwischen sind aus den Bambushainen ganze Bambuswälder geworden. Ein Spaziergang durch diese imposanten Bambusreihen lässt das Herz höher schlagen und die Seele baumeln. Hier befinden sich auch größere Bambusbestände von Phyllostachys violascens, Phyllostachys vivax aureocaulis und Phyllostachys pubescens.

Der Park zeichnet sich durch seine kreativen Elemente aus! In der Mitte des Parks findet sich beispielsweise eine Pagode aus Bambus. Im Kontrast zur Natürlichkeit entdeckt man formierte Bambusskulpturen und ein Bambus-Labyrinth. Ein Wasserbecken mit weißem Lotus oder Naturteiche lockern die Landschaft auf und laden zum Entspannen ein. Im Parc aux Bambous sind Bambus und Gräser gekonnt arrangiert und bilden eine einmalige Kulisse.

Zuletzt angesehen