Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Bambusgabeln*
Bambusgabeln*
Bambusgabeln sind die nachhaltige Option zu Einweg- und Party geschirr aus Plastik oder Holz. Guten Gewissens können diese Einweggabeln zu jedem Anlass genutzt werden, denn sie sind zu 100% biologisch abbaubar und frei von Schadstoffen....
Inhalt 25 Stück (0,40 € * / 1 Stück)
ab 9,90 € *
Bambusmesser*
Bambusmesser*
Bambusmesser sind nicht nur ökologisch wertvoll sondern auch effiziente Schneidwerkzeuge im Foodsektor. Haben Sie schon einmal ein Stück Steak mit einem Plastikmesser geschnitten? Im Gegensatz zu Einweg- oder Partygeschirr aus Holz- oder...
Inhalt 25 Stück (0,40 € * / 1 Stück)
ab 9,90 € *
Bambuslöffel*
Bambuslöffel*
Bambuslöffel sind eine hervorragende Wahl wenn es um stabiles, formschönes und nachhaltiges Einweg- oder Partygeschirr geht! Dabei muss das schöne Besteck auch gar nicht für den Einmalgebrauch verschwendet werden. Reinigen Sie es einfach...
Inhalt 25 Stück (0,40 € * / 1 Stück)
ab 9,90 € *
Bambuspommesgabel basic
Pommesgabeln 'Basic'*
Pommesgabeln aus Bambus sind für nachhaltig denkende Menschen DIE angesagte und kultige Antwort auf Plastik- oder Holzpommespieker. Unsere 'Basic'-Gabeln sind für den Einmalgebrauch gedacht und können bedenkenlos via Kompost oder...
Inhalt 100 Stück (0,07 € * / 1 Stück)
ab 6,90 € *
Bambuspommesgabel deluxe
Pommesgabeln 'Deluxe'*
Pommesgabeln 'Deluxe' aus Bambus sind ein kleines Prachtstück der modernen Esskultur. Da sie robust und aufwändig gefertigt werden, sind sie für den langfristigen Einsatz bestimmt. Durch ein spezielles Wärmeverfahren ist ihre Struktur...
Inhalt 50 Stück (0,38 € * / 1 Stück)
ab 18,90 € *
Bambusteller rund*
Bambusteller rund*
Bambusteller erfreuen sich immer größerer Beliebtheit - nicht nur aus ökologischen Aspekten sondern auch weil Optik und Stabilität viel hochwertiger sind als beim Einweggeschirr und Partygeschirr aus Holz oder Plastik. Hier beeindrucken...
Inhalt 500 Stück (0,00 € * / 1 Stück)
1,00 € *

Besteck aus Bambus, die nachhaltige, formschöne Alternative

Besteck aus Bambus ist weitaus mehr als eine umweltfreundliche Alternative zu Einwegbesteck aus Plastik, denn Bambusbesteck ist extrem leicht und daher ideal zum Mitnehmen im Picknickkorb oder auf Campingreisen, Trecking- oder Wandertouren. Es ist DAS stilechte Besteck für jedes (asiatische) Buffet und wertet jede Party auf. Ihre Gäste werden Sie sicher nach Ihrer Quelle für das schöne Besteck aus Bambus fragen! Zudem ist Bambusbesteck CO2-freundlicher als Holzbesteck und weitaus stabiler als dieses.

Modernes Bambusbesteck ist praktisch, formschön und sehr stabil.

Einweg-Besteck war gestern. Heute achten wir auch beim Besteck auf nachhaltige, CO2-freundliche Produktion, natürlich wachsende Rohstoffe, fairen Handel und tatsächlich auch auf Wiederverwertbarkeit. Denn auch wenn es zunächst Ziel war, Einwegbesteck aus Plastik zu ersetzen: Unser Bambusbesteck ist viel zu schön, um es nach einmaligem Gebrauch zu entsorgen. Das müssen Sie auch nicht, denn Bambusbesteck ist wiederverwendbar. Es lässt sich einfach reinigen / spülen und aufgrund der Eigenschaften von Bambus ist es von Natur aus hygienisch.

Warum ist Besteck aus Bambus nachhaltiger und CO2 freundlicher als Holzbesteck?

Bambus ist ein rasant wachsendes Riesengras, das laufend geerntet werden kann, ohne dabei weniger zu werden. Das heißt, geschnittener Bambus wächst einfach nach. Abgeholzte Bäume wachsen nicht nach, sondern müssen neu gepflanzt werden, was mit erheblichen Kosten, Aufwand und Energieverbrauch verbunden ist.

Warum ist Bambusbesteck die bessere Alternative zu Holzbesteck?

Bambus hat sehr lange Fasern und ist daher von Natur aus wesentlich stabiler als zum Beispiel Holzbesteck. Bei einem Löffel macht sich das kaum bemerkbar, wohl aber wenn Sie mit einer Gabel in ein Steak stechen. Daran scheitert so manche Holzgabel und bricht ab. Einer Bambusgabel würde das in der Regel nicht passieren.

Bei der Produktion von Bambusbesteck werden weder Kleber, noch chemische Zusatzstoffe verwendet – ganz im Gegensatz zur Produktion von vielen Holzbestecken. Egal ob Messer, Gabel, Löffel oder Ess-Stäbchen: Jedes einzelne Besteckteil wird maschinell aus einem soliden Stück Bambus hergestellt. Bevor es in den Handel kommt, wird Bambusbesteck mit Wärme und UV-Licht behandelt, so dass alle Teile hygienisch einwandfrei sauber sind.

Wie wird Besteck aus Bambus richtig entsorgt?

Bambusbesteck ist langlebiger als vermutet. Sie können es bedenkenlos spülen und einige Male wiederverwenden. Bambusbesteck ist kompostierbar und kann bedenkenlos über die Bio-Tonne entsorgt werden. Bevor Sie jedoch Ihr schönes Besteck entsorgen, vielleicht gefällt Ihnen diese Up-Cycling-Idee?

Schenken Sie Bambus-Besteck ein drittes Leben – mit Pflanzen-Etiketten

Gehören Sie auch zu jenen, die Kerbel nicht von Petersilie und Majoran nicht von Bohnenkraut unterscheiden können? Dann helfen Ihnen Pflanzen-Etiketten, die Übersicht im Kräutergarten zu behalten. Einfach Löffel, Messer oder Gabel Ihres Bambus-Bestecks mit einem Bleistift beschriften und zu den Kräutern / Pflanzen stecken. Voilá.

Besteck aus Bambus, die nachhaltige, formschöne Alternative Besteck aus Bambus ist weitaus mehr als eine umweltfreundliche Alternative zu Einwegbesteck aus Plastik, denn Bambusbesteck ist... mehr erfahren »
Fenster schließen

Besteck aus Bambus, die nachhaltige, formschöne Alternative

Besteck aus Bambus ist weitaus mehr als eine umweltfreundliche Alternative zu Einwegbesteck aus Plastik, denn Bambusbesteck ist extrem leicht und daher ideal zum Mitnehmen im Picknickkorb oder auf Campingreisen, Trecking- oder Wandertouren. Es ist DAS stilechte Besteck für jedes (asiatische) Buffet und wertet jede Party auf. Ihre Gäste werden Sie sicher nach Ihrer Quelle für das schöne Besteck aus Bambus fragen! Zudem ist Bambusbesteck CO2-freundlicher als Holzbesteck und weitaus stabiler als dieses.

Modernes Bambusbesteck ist praktisch, formschön und sehr stabil.

Einweg-Besteck war gestern. Heute achten wir auch beim Besteck auf nachhaltige, CO2-freundliche Produktion, natürlich wachsende Rohstoffe, fairen Handel und tatsächlich auch auf Wiederverwertbarkeit. Denn auch wenn es zunächst Ziel war, Einwegbesteck aus Plastik zu ersetzen: Unser Bambusbesteck ist viel zu schön, um es nach einmaligem Gebrauch zu entsorgen. Das müssen Sie auch nicht, denn Bambusbesteck ist wiederverwendbar. Es lässt sich einfach reinigen / spülen und aufgrund der Eigenschaften von Bambus ist es von Natur aus hygienisch.

Warum ist Besteck aus Bambus nachhaltiger und CO2 freundlicher als Holzbesteck?

Bambus ist ein rasant wachsendes Riesengras, das laufend geerntet werden kann, ohne dabei weniger zu werden. Das heißt, geschnittener Bambus wächst einfach nach. Abgeholzte Bäume wachsen nicht nach, sondern müssen neu gepflanzt werden, was mit erheblichen Kosten, Aufwand und Energieverbrauch verbunden ist.

Warum ist Bambusbesteck die bessere Alternative zu Holzbesteck?

Bambus hat sehr lange Fasern und ist daher von Natur aus wesentlich stabiler als zum Beispiel Holzbesteck. Bei einem Löffel macht sich das kaum bemerkbar, wohl aber wenn Sie mit einer Gabel in ein Steak stechen. Daran scheitert so manche Holzgabel und bricht ab. Einer Bambusgabel würde das in der Regel nicht passieren.

Bei der Produktion von Bambusbesteck werden weder Kleber, noch chemische Zusatzstoffe verwendet – ganz im Gegensatz zur Produktion von vielen Holzbestecken. Egal ob Messer, Gabel, Löffel oder Ess-Stäbchen: Jedes einzelne Besteckteil wird maschinell aus einem soliden Stück Bambus hergestellt. Bevor es in den Handel kommt, wird Bambusbesteck mit Wärme und UV-Licht behandelt, so dass alle Teile hygienisch einwandfrei sauber sind.

Wie wird Besteck aus Bambus richtig entsorgt?

Bambusbesteck ist langlebiger als vermutet. Sie können es bedenkenlos spülen und einige Male wiederverwenden. Bambusbesteck ist kompostierbar und kann bedenkenlos über die Bio-Tonne entsorgt werden. Bevor Sie jedoch Ihr schönes Besteck entsorgen, vielleicht gefällt Ihnen diese Up-Cycling-Idee?

Schenken Sie Bambus-Besteck ein drittes Leben – mit Pflanzen-Etiketten

Gehören Sie auch zu jenen, die Kerbel nicht von Petersilie und Majoran nicht von Bohnenkraut unterscheiden können? Dann helfen Ihnen Pflanzen-Etiketten, die Übersicht im Kräutergarten zu behalten. Einfach Löffel, Messer oder Gabel Ihres Bambus-Bestecks mit einem Bleistift beschriften und zu den Kräutern / Pflanzen stecken. Voilá.

Zuletzt angesehen