Ratgeber rund um den Bambus

Mit dem Federgras zieht Leichtigkeit in den Garten ein. Generell gilt, dass Gräser wichtige Gestaltungselemente in der Freiluftoase sind. Werden die Ziergräser richtig platziert, verleihen sie dem Garten ein ganz besonderes Flair. Zu den schönsten und imposantesten Gräsern gehört ohne Zweifel das Federgras.
Ein Gras, viele Namen
Die Frage ob der Sichtschutz aus Edelstahl oder Cortenstahl sein soll beschäftigt viele Kunden.
Wer im Garten oder auf der Terrasse für mehr Privatsphäre sorgen will, kann dies sehr kostengünstig und nachhaltig mit Bambusmatten erreichen.
Wir erklären hier genau wie Rhizomsperre fachgerecht verlegt wird, damit ausläuferbildende Pflanzen wie Bambus in ihre Schranken gewiesen werden.
Wer auf der Suche nach einem Sichtschutz für seinen Garten oder auf seinen Balkon ist, sollte sich die Variante aus Bambus einmal genauer ansehen. Denn dabei handelt es sich um ein Naturprodukt, das sich sehr vielseitig einsetzen lässt.
Die Grundstücksgrenzen sind oft ein heiß diskutiertes Thema in einer nachbarschaftlichen Beziehung. Stehen da Bäume, wird der Überhang zum Problem, aber vielleicht auch herabfallendes Obst. Wem gehören die Kirschen am Baum, wenn der Ast über Nachbars Rasen hängt? Ein weiteres Streitthema entsteht durch allzu neugierige Blicke, wenn man sich einmal zum Sonnenbad im Garten befindet, Freunde zum Grillen eingeladen hat oder auch nur die Wäsche aufhängt.
Auch wenn der Bambus fast überall in der Welt zu Hause ist - in unseren Breiten findet man ihn in der Natur nicht. Aus diesem Grund stellt sich oft die Frage, ob Bambuspflanzen unsere kalten und gelegentlich frostreichen Winter vertragen.
Bambus-Terrassendielen sind nicht nur ein langlebiges, sondern vor allem sehr nachhaltiges Qualitätsprodukt. Der Rohstoff hat etliche positive Eigenschaften, er fördert schon beim Wachstum durch seine enorme Sauerstoffproduktion und CO₂-Bindung das Klima. Hinzu kommen die innovativen Herstellungsverfahren der Dielen, die den Bambusterrassen eine außergewöhnliche Haltbarkeit verleihen.
Bambusrohre eignen sich wunderbar, um daraus Dekoration und Nützliches für den Garten zu erschaffen. Was ist dabei zu beachten?
Hortensien sind als Gartenpflanzen sehr beliebt, kommen im Beet und im Kübel gut an und sind eine Freude für alle Insekten. Hortensien, ihre Pflege und mehr…
Rollmatten aus Bambus sind ein natürliches und sehr dekoratives Element, um den Garten und Außenbereich eines Hauses attraktiver zu gestalten.
Das Lampenputzergras ist eine tolle Begleitpflanze zum Bambus, kommt aber auch alleine oder im Staudenbeet recht gut zur Geltung. Mehr zum Thema:
Eine Sichtschutzhecke bietet vor allem praktische Vorteile. Dieses Biotop ist aber auch ein nicht zu verachtender Lebensraum für viele heimische Tiere.
Meistens regt sich der Nachbar, gegen den der Sichtschutz auf der Terrasse gerichtet ist, genau über diesen am meisten auf. Was ist erlaubt, was nicht?
Ein Reisigbesen, ob nun aus Bambus oder anderen Hölzern, kann zur Reinigung benutzt werden, aber auch sehr dekorativ sein. Oder für kleine Magier
Chinaschilf ist ein Ziergras, das in deutschen Gärten immer beliebter wird. Mit diesen Pflanzen erhält man einen Hingucker im Staudenbeet.
Niemand möchte gerne leben, wie auf einem Präsentierteller. Der Sichtschutz im Garten ist also sehr wichtig. Bambus bringt viele Vorteile mit… Jeder Garten durchlebt Veränderungen. Die erste Lösung gleich nach dem Hausbau richtet sich meistens nach dem Budget, das Bauherren zu diesem Zeitpunkt noch übrig haben. Für den Kauf großer Pflanzen und das Anlegen kunstvoller Beete reicht das Geld oftmals nicht aus
Pampasgras ist eine tolle Begleitpflanze für Bambus. Es blüht imposant und bringt ein tolles Flair in den Garten. Erfahren Sie mehr zum Thema: Wenn Passanten am Gartentor stehen bleiben, vielleicht sogar das Handy zücken, um ein Foto zu machen, könnte ein herrlich gewachsenes Pampasgras die Ursache dafür sein.
Wo andere Pflanzen längst die Flügel hängen lassen, weil die Sonne viel zu stark auf ihren Standort scheint, fühlt sich die Rutenhirse erst richtig wohl. In einen sehr festen Boden sollte das Ziergras nicht gepflanzt werden; zu viel Feuchtigkeit und schweres Erdreich lassen das Gedeihen der Pflanzen nur schwerlich zu. Mit etwas Sand, Split oder Kies kann zugleich für die gewünschte Lockerheit gesorgt werden, aber auch das Ablaufen von Staunässe wird auf diese Weise gewährleistet.
Innovativ und dem Zeitgeist entsprechend, dennoch aber mit einer sehr langen Geschichte: Bambusparkett ist ein Bodenbelag, über den man ruhig einmal nachdenken kann. Schon vor Jahrtausenden wussten die Menschen, dass Bambus mehr ist, als nur ein Gras. Man entdeckte das Material als Werkstoff für verschiedenste Belange.